Logo

Die Hyalgan Kur

KNIEGELENK


Die sogenannte „Knorpelaufbaukur“ bietet bei beginnender Arthrose des Kniegelenkes eine gute Alternative zur intraarticulären Cortisoninfiltration , die nur wenige Male im Jahr durchgeführt werden soll ( kristalloide Substanz ).Es wird dabei Hyaluronsäure in das Gelenk infiltriert, um eine schmerzstillende und funktionsverbessernde Wirkung zu erreichen. Es werden dabei 5 Infiltration über 5 Wochen 1x/ Woche durchgeführt. Der therapeutische Effekt ist in den nächsten Wochen zu erwarten. N I C H T alle Patienten sprechen auf diese Infiltrationskur gut an

HÜFTGELENK


Ein ähnliches Präparat ist seit einigen Jahren auch für die Arthrose des Hüftgelenkes zugelassen, welches einen ähnlichen Effekt wie in der Behandlung der Kniegelenksarthrose zeigt. Diese Infiltration erfolgt nur einmalig , da der Aufbau des Präparates sich zu dem des Kniegelenkes unterscheidet

Einige Kassen übernehmen einen Teil oder selten die gesamten Kosten der Infiltrationskur.